LC4 Liege - Le Corbusier

Stoff Mistolino 790 €
Pienofiore Leder 890 €
Anilinleder schwarz 950 €
Anilinleder farbig 990 €
Ponyfell 1090 €

Die Chaiselongue ist unter Le Corbusiers Stahlrohrmöbeln das, mit dem er sich am längsten beschäftigt hat, bevor es seine entgültige Gestalt gefunden hatte. Als Vorbild für die „machine a repos „ die im vorschwebte, diente ihm der Morris Chair aus der Firma des englischen Architekten William Morris. Über die körperfreundliche Form der Liegefläche war Le Corbusier sich offenbar sehr schnell klar. Kopfzerbrechen machte ihm, wie Skizzenblätter zeigen, das Untergestell, auf dem der Sitz beweglich ruhen sollte. Die entgültige Form wurde wahrscheinlich in der Werkstatt gefunden. Die LC4 Liege bewegt man ohne Mechanismus durch verstellen der Liegefläche.

Details:

  • Originalgetreue Reproduktion

  • Herstellung in Italien

  • Untergestell aus Stahl, schwarz matt lackiert

  • Dreipunktverschraubung

  • Stahlrahmen verchromt. RAL Farben auf Anfrage

  • Bezug aus Leder oder Ponyfell

  • Nackenrolle mit Daunen oder Schaumstofffüllung

  • Stufenlos verstellbar

ABMESSUNGEN

  • Gewicht: 28,5 kg

  • Höhe: verstellbar, Breite: 52 cm, Tiefe: 157 komplette Länge 187 cm


Mistolino Stoffe

Pienofiore Leder

Anilinleder

Ponyfelle